Werbung auf Ihren Webseiten: Lohnt es sich oder nicht?

Mit einer eigenen Webseite, können Sie vom ersten Tag an Geld mit Werbung verdienen. Veröffentlichen Sie auf Ihrer Webseite einfach ein Bild oder einen Text mit einem Link. In diesem Artikel erfahren Sie, was die gängigsten Werbeformen sind und wann sie sich auszahlen. 

Reklama na webu

 

Die gängigsten Werbeformen für die Webseiten

Es gibt mehrere Möglichkeiten mit Werbeanzeigen zu verdienen. Die häufigsten Werbeformen sind:

  • Affiliate Marketing – Sie können sich mit vielen Unternehmen auf eine Verkaufsprovision einigen. Wie sieht eine solche Zusammenarbeit aus? Wenn beispielsweise jemand auf Ihrer Webseite auf ein Banner klickt (ein statisches oder animiertes Bild, das auf die Webseite eines anderen Unternehmens verweist), das auf ein Angebot eines Reisebüros führt und er sich dann dort tatsächlich eine Reise bestellt und bezahlt, erhalten Sie 2% vom Reisepreis oder einen anderen im Voraus vereinbarten Betrag. Es gibt heute unzählige Unternehmen, die Affiliate-Marketing in allen möglichen Branchen anbieten, von Elektronikgeschäften bis zu Buchhandlungen.
  • Bezahlung für die Werbeanzeige, für Klicks oder für einen bestimmten Zeitraum – eine weitere Verdienstmöglichkeit ungeachtet der Anzahl der getätigten Verkäufe. Sie verdienen bereits nur, wenn Sie eine Werbeanzeige auf Ihrer Webseite schalten oder wenn Ihre Besucher darauf klicken. Dabei können Sie Angebote von nur bestimmten Unternehmen anzeigen oder eines der Werbesysteme nutzen, die die relevante Werbung für Ihre Webseite automatisch generieren.

Vor- und Nachteile der Werbung von fremden Webseiten

Um die Frage zu beantworten, ob sich die Werbung auf Ihren Webseiten auszahlt, fassen wir zuerst die wichtigsten positiven und negativen Aspekte zusammen.

Vorteile der Werbung auf Ihren Webseiten

+ Interessante Gewinne beinahe ohne Arbeitsaufwand.

+ Die Einnahmen können die Webkosten decken - zum Beispiel für die Domain-Registrierung und das Webhosting.

+ Sie können sich auf einen gegenseitigen Austausch einigen – ein Banner des befreundeten Unternehmens auf Ihrer Webseite und Ihr Banner wiederum auf dessen Webseite.

Nachteile der Werbung auf Ihren Webseiten

  • Sie leiten die Besucher von Ihrer Webseite weg
  • Sie zerstören das „saubere” Erscheinungsbild der Webseite und verbrauchen Platz, den Sie sonst selbst nutzen könnten.
  • Sie können die Glaubwürdigkeit Ihrer Webseite verringern (besonders, wenn Sie mehrere Anzeigen schalten).

Ob die Pluspunkte gegenüber Minuspunkten oder umgekehrt überwiegen, muss man immer individuell beurteilen. Es wird generell empfohlen, diese Art der Werbung in der ersten Zeit nach der Unternehmensgründung zu vermeiden. Wenn Sie mit der Weberstellung erst beginnen, lohnt es sich nicht, sich mit Werbung von fremden Unternehmen zu befassen - Ihre Webseite hat zunächst sowieso keinen Traffic, der für potentielle Inserenten von Interesse wäre. Sie können über die Werbung erst dann nachdenken, wenn Sie sich einen Namen in der Branche aufgebaut haben oder wenn Ihre Webseite etwa 1000 Besucher pro Tag anzieht.

Zu Beginn sollten Sie Ihre Energie und Zeit in erster Linie in Ihre Webinhalte und ihre Verbesserung investieren. Die einzige Werbung, die Sie in diesem Moment wichtig nehmen sollten, ist die, die Ihre Webseite bekannt macht.

Bewertung

Durchschnittsbewertung: 5/5

Bewertungen: 1