Wie kann man WordPress-Beiträge automatisch in sozialen Netzwerken teilen?

Die Artikel und Beiträge in sozialen Netzwerken zu teilen ist heute praktisch eine Notwendigkeit. Der Traffic über Facebook und Twitter kann beträchtlich sein; viele Projekte bauen darauf ihre Existenz auf. Viele Fans und Abnehmer möchten auf diesem Wege über Neuigkeiten informiert werden, damit sie sie nicht woanders suchen müssen. 

Aber wie kann man es anstellen, dass alle veröffentlichten Beiträge auch gleichzeitig in Ihren sozialen Netzwerken erscheinen, ohne sich damit stundenlang zu beschäftigen oder auf Ihren Webadministrator zu warten.

Jeder kann das Teilen in sozialen Netzwerken automatisieren. Auch hier helfen WordPress-Plugins. Eine gute Wahl ist zum Beispiel das Plugin Publicize aus dem Jetpack-Paket mit vielen tollen Funktionen oder das Plugin Social Networks Auto-Poster oder die Dienste von Drittanbietern. 

Jetpack Publicize - Automatisches Teilen auf Facebook, Twitter, LinkedIn…

Das kostenlose Plugin Publicize ist Bestandteil des Jetpack-Pakets; an dessen Entwicklung beteiligt sich das WordPress-Team. Es ermöglicht Ihnen das Teilen in verschiedenen sozialen Netzwerken zu automatisieren. Die Benutzeroberfläche ist einfach und übersichtlich. Folgende Netzwerke sind dabei: 

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Tumblr
  • LinkedIn
  • Path

Sociální sitě

Bei der Installation von Jetpack sollten Sie darauf achten, dass bei Ihren Hosting-Einstellungen, der Zugriff auf die Webseiten aus dem Ausland erlaubt ist. Sobald Sie das Plugin installiert haben, gehen Sie zu seinen Einstellungen und überprüfen Sie, ob das Modul „Publizieren” aktiviert ist. Wenn nicht, aktivieren Sie es. Anschließend können Sie Ihre Webseite mit sozialen Medien verknüpfen.

  1. Gehen Sie zu Jetpack Einstellungen > Freigabe.
  2. Klicken Sie unter „Verbindungen veröffentlichen” auf Ihre Social-Media-Konten verbinden. Das öffnet eine Freigabeseite, auf der Sie Ihre Webseite mit verschiedenen Netzwerken verknüpfen können, darunter Facebook, Twitter, Google+ und LinkedIn.
  3. Klicken Sie neben Facebook auf die Schaltfläche „Verbinden”
  4. Melden Sie sich bei Ihrem Facebook-Konto an und klicken Sie auf „Weiter”, um WordPress die erforderlichen Berechtigungen zu erteilen.
  5. Als letztes wählen Sie aus, ob die Beiträge auf einer bestimmten von Ihnen verwalteten Seite oder über Ihr eigenes Profil veröffentlicht werden. Klicken Sie anschließend auf „Verbinden”.

Připojení

Die Vorgehensweise ist für alle sozialen Media gleich. Sobald Sie die Vertriebskanäle für Ihre Wordpress-Posts festlegen, werden Sie im Post-Editor sehen können, in welchen Profilen automatisch geteilt wird.

Publicize

Vor der Publikation können Sie die „detaillierten Einstellungen” anpassen und Ihren Post für nur bestimmte soziale Netzwerke freigeben. Ebenso können Sie ein eigenes Kommentar zum Post schreiben. Wenn Sie kein Kommentar angeben, wird der Posttitel verwendet.

{SNAP} NextScripts: Social Networks Auto-Poster – automatisch mit detaillierten Einstellungen

Wenn Publicize eher eine einfache Lösung ist, ist Social Networks Auto-Poster genau das Gegenteil. Nach der schnellen Installation können Sie unter „Einstellungen” -> „Social Networks Auto Poster” Ihre eigenen Sozialnetzwerkprofile hinzufügen. Die kostenlose Version erstreckt sich auf folgende Netzwerke:

Ikony sociální sítě

  • Blogger/Blogspot
  • Evernote
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google+
  • Reddit
  • Twitter
  • Tumblr
  • vKontakte
  • A viele andere, siehe offizielle Webseite

Im Gegensatz zu den meisten Plugins und Diensten für das automatische Teilen in sozialen Netzwerken, zeigt „SNAP” keine Meldung wie „Geteilt über...” an. Der geteilte Post sieht dadurch wie von einem Menschen erstellt aus.

Plugin snap

Die kostenlose Version bietet Ihnen alle wichtigen Funktionen mit Ausnahme der Möglichkeit, mehrere Profile aus einem Netzwerk zu verwenden, z.B. mehrere Facebook-Seiten gleichzeitig. Es gibt auch keine Möglichkeit das Teilen vorauszuplanen; dieses Feature muss nachgekauft werden. Die PRO-Version kostet ca. 44 EUR.

Teilen ohne Plugins? Probieren Sie IFTTT oder Puffer aus.

Wenn Sie weitere Plugins vermeiden möchten, können Sie externe Dienste zu Hilfe nehmen. Diese nutzen den RSS-Stream Ihrer Webseite und laden automatisch neue Artikel und Inhalte herunter. Grundsätzlich hat ein Feed die Adresse: http://google.cz/?feed=rss

Der Teil hinter dem letzten Schrägstrich führt zum RSS-Feed. Für WordPress-Seiten, geben Sie einfach Ihre Webseite an und nach dem Schrägstrich ohne Anführungszeichen „?feed = rss”.

Wählen Sie anschließend einen der Dienste aus - zum Beispiel Puffer oder IFTTT. Puffer eignet sich direkt für das Teilen in sozialen Netzwerken aber mit dem Automatisierungsdienst IFTTT können Sie die Reaktionen auf bestimmte Ereignisse vorausplanen. IFTTT wird sowohl für die Smart Home Interaktionen als auch für die Aktivitäten wie das automatische Teilen von Beiträgen verwendet. Folgendes Video ist eine kurze Anleitung, wie Sie das automatische Teilen über IFTTT einrichten.

Bewertung

Durchschnittsbewertung: 5/5

Bewertungen: 1