Wie erstellt man Kontaktformulare in WordPress?

Die Web-Besucher sollten nicht nur passive Content-Konsumenten sein. Oft ist die Aufgabe der Webseite, etwas zu verkaufen oder den Kontakt mit potenziellen Kunden aufzunehmen. Welche Lösung für einen Kontaktformular sollte man nehmen und wie setzt man sie um?

Auf dem Markt gibt es viele Formular-Lösungen - spezielle Plugins, externe Dienste und Quellcodes, die Sie einfach in die Webseiten einbinden. Wir konzentrieren uns auf die kostenlosen Plugins mit einfacher Bedienung, die uns die volle Kontrolle über das Layout der Kontaktformulare geben.

Ein gutes Kontaktformular hilft Ihnen, Feedbacks zu erhalten und neue Kunden zu gewinnen

Die Bedeutung von Kontaktformularen darf man nicht unterschätzen. Den Web-Besuchern wird damit eine bequeme Möglichkeit zur Kontaktaufnahme geboten, ohne dass Sie Ihre eigene E-Mail-Adresse öffentlich bekannt geben müssen und sich damit dem Spamrisiko aussetzen.

Außerdem ermöglichen Sie damit Ihren Web-Besuchern Sie zu jeder Tageszeit zu kontaktieren. Im Gegensatz zu einem Telefonanruf, kann Sie jeder auch nach Mitternacht kontaktieren und dabei ein ruhiges Gewissen haben, dass er Sie nicht geweckt hat.

Ganz wichtig ist, dass das Kontaktformular auf der Webseite gut auffindbar ist, z.B. im Menü unter dem „Kontakt”. Damit erhöhen Sie die Chancen, dass die potenziellen Kunden, Geschäftspartner oder zufällige Besucher, die möglicherweise einen Fehler entdeckt haben oder Ihre Webseite einfach loben möchten, Sie direkt ansprechen.

Contact Form 7 - Ein kostenloses Kontaktformular für Ihre Webseiten

Als erstes stellen wir Ihnen eine Lösung vor, die von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt genutzt wird. Das kostenlose Plugin „Contact Form 7” lässt sich mit nur wenigen Klicks installieren und aktivieren. Nach der Aktivierung können Sie gleich mit der Erstellung Ihrer ersten Kontaktformulare beginnen. Bei dieser Lösung werden die Antispamkontrolle, CAPTCHa zum Schutz vor Robotern und viele andere kompatible Erweiterungen unterstützt.

Klicken Sie im WP-Dashboard im Menü auf „Kontakt” und  Sie gelangen zur Übersicht Ihrer Formulare. Mit dem Klick auf „Formular erstellen”, beginnen Sie mit der Erstellung eines neuen Kontaktformulars; die Anzahl der Formulare ist unbegrenzt.

Formuláře

Für die Erstellung der Kontaktformulare steht Ihnen eine einfache Benutzeroberfläche zur Verfügung; die einzelnen Formulare klicken Sie einfach durch die Auswahl benötigter Elemente zusammen. Zur Auswahl haben Sie Text-, E-Mail-und URL-Felder, verschiedene Schaltflächen, Dateianhang-Funktion und andere. Die einzelnen Elemente können Sie auch direkt im Texteditor bearbeiten; die Textform ist dabei eine Kombination aus Shortcodes und HTML-Tags.

  1. Stellen Sie das Formular zusammen, indem Sie auf die gewünschten Elemente in der oberen Editorleiste klicken oder bearbeiten Sie den Code direkt.
  2. Mit dem Klick auf den Reiter „E-Mail” geben Sie die Absender-Adresse an. Ebenso können Sie den Betreff der E-Mail mit dem Shortcode „[your-subject]” definieren, dadurch wird der Absender einen Betreff der E-Mail auswählen können.
  3. Beim Reiter „Meldungen” können Sie die Bestätigungsnachrichten und Fehlermeldungen anpassen.
  4. Beim letzten Reiter „Zusätzliche Einstellungen” können Sie das Kontaktformular mit einem eigenen Quellcode erweitern.
  5. Das ist alles. Speichern Sie das Formular. Gehen Sie zurück zur Übersicht und kopieren Sie seinen Shortcode. Diesen Shortcode können Sie nun in eine beliebige Seite einfügen und schon haben Sie ein funktionierendes Kontaktformular auf Ihren Webseiten.
    Tipps für die Arbeit mit den Shortcodes, finden Sie im folgenden Beitrag.

Email

Zprávy

Das Ergebnis könnte zum Beispiel so aussehen:

Kontakty

Wie kann man die Nachrichten aus einem Formular in einer Datenbank speichern?

Vielleicht möchten Sie die Nachrichten nicht nur erhalten, sondern sie auch übersichtlich in einer Datenbank speichern, damit Sie sie später leichter finden. Das zusätzliche Plugin Contact Form DB wird Ihnen dabei helfen.

Dieses Plugin ist mit dem „Contact Form 7” kompatibel und speichert alle empfangenen Nachrichten in einer übersichtlichen Tabelle. Sie haben dadurch eine einfache Möglichkeit Ihre Korrespondenz über die Webseite zu archivieren.

Kontaktformular von Supsystic - volle Kontrolle über das Erscheinungsbild

Das Aussehen eines Formulars, das perfekt zu Ihrer WordPress-Seite passt, kann ebenfalls wichtig sein. Das kostenlose Plugin von Supsystic bietet grundsätzlich einige Designvorlagen, bei denen Sie bestimmte Farben, Schaltflächen, Rahmen und vieles mehr auswählen können.

Nach der Installation werden Sie im linken Menü Ihres WP-Dashboards den Punkt „Contact Form by Supsystic” sehen. Von hier aus können Sie ein neues Formular über „Add New Form” erstellen. 

Als erstes wählen Sie für Ihr Formular einen Namen und eine Designvorlage aus; 8 voreingestellte Vorlagen stehen Ihnen zur Verfügung. Gleich danach können Sie zum nächsten Schritt übergehen - detaillierte Größen-und Farbeinstellungen.

Template

Hier können Sie alles selbst bestimmen - Hintergrundfarben, Felder, Schaltflächen und Größen. Ihre Einstellungen werden sofort in einer Vorschau sichtbar.

Beim Reiter „Fields” können Sie die einzelnen Felder, deren Texte und die Position im Formular auswählen. Die einzelnen Elemente bewegen Sie nach dem „Drag-and-Drop-Prinzip”.

Der Reiter „Submit Options” ist ähnlich wie beim vorherigen Beispiel, für die Einstellungen des Absenders bestimmt – hier legen Sie fest, von vem die E-Mails gesendet werden. Wenn Sie die gesendeten Nachrichten speichern möchten, aktivieren Sie zusätzlich die Option "Save contact data".

In der kostenlosen Version können Sie die „Statistics” Ihres Formulars einsehen; hier finden Sie einen detaillierten Überblick über seine Nutzung. Für die letzten Reiter „CSS / HTML-Code” bedarf es Programmierkenntnisse; hier können Sie einige Details individuell anpassen.

Das fertige Formular fügen Sie einfach mittels seines Shortcodes in die gewünschte Webseite ein. Der Shortcode kann zum Beispiel so aussehen: [supsystische Form id = 10]

Beispiel des fertigen Kontaktformulars:

Výsledný formulář

Die beiden vorgestellten Plugins gehören zu den besten und beliebtesten weltweit. Wenn Sie nach einer einfachen Lösung suchen, die Ihre Webseite nicht unnötig belastet, nehmen Sie „Contact Form 7”. Das Kontaktformular von Supsystic ist eine komplexere Lösung mit vielen Einstellungsmöglichkeiten für Ihre Kontaktformulare. Beide Plugins sind kostenlos. Probieren Sie ruhig aus, welches Ihnen am besten passt.

Bewertung

Durchschnittsbewertung: 5/5

Bewertungen: 1